- SBC-Inzing - http://www.sbc-inzing.at -

Ligabericht 3&4 Landesliga

Posted By annakopp On 19. Oktober 2021 @ 14:42 In Berichte | Comments Disabled

Ligarunde 1 & 2

Inzing2

Mikulovic Goran
Stammspieler: Biasio Raphael, Falkner Bernhard, Gspan Michael, Reinhard Jordan, Wegleiter Stefan, Wieser Elias

Am Samstag waren wir bei PXP 2 zu Gast. Es war das erwartet schwere Auswärtsspiel, welches wir zwar mit 0:6 verloren, aber am Tisch war jedes Match und Game hart umkämpft.

Zu den Spielen: Im Doppel 9er waren unsere Jungs Raphi und Ruben gegen Winkler Marion und Schranz Emil am Tisch. Sie kämpften um jedes Game, und spielten super zusammen. Am Ende setzte sich mehr Erfahrung mit 6:4 gegen unsere Jungspunds durch.

Im Doppel 10er spielten Bernhard und Michl gegen Knapp Seychy und Kapeller Sarah. Etwas stotternd startete das neue Doppel ins Spiel. Einige “Absprachefehler” und man hatte das Nachsehen. Zwar kämpften sie sich noch mal heran, aber auch dieser Punkt ging mit 3:5 an den Gegner.

In den Einzelspielen hoffte man aus Inzinger Sicht auf Besserung.
14/1 Michl vs. Marion: Der Fehlerteufel vom 10er ließ den Ersatzkäptn auch im 14/1 etwas verzweifeln. Lange waren die beiden Kopf an Kopf unterwegs. Vermeidbare Potfehler Seitens Michl brachten Marion einen knappen 61:70 Sieg.

8er Ruben vs. Sechy: Zwar verlor Ruben mit 2:5, aber mit etwas mehr Routine und Erfahrung hätte auch dieser Punkt auf Inzinger Seite wandern können. Leider konnte Ruben zu wenig aus seinen Chancen machen und zählbarer verwerten.

9er Bernhard vs. Emil: Man merkte, das sich beide Akteure sehr gut kannten, spielen sie doch regelmäßig gegeneinander. So kam es auch zum Hill-Hill, wo Emil aber dann doch seine Klasse zeigte und Bernhard nicht an den Tisch lies und die Partie beendete. 5:6 für PXP und Punkt Nr. 5 auf Seiten des Gegners.

10er Raphi vs. Sarah: Raphi spielte beherzt gegen Sarah, die noch durch ihre Bronzemedaille von der Jugend WM, vor Selbstvertrauen nur so strotzte. Auch hier merkte, das Raphi um jedes Game kämpfte und versuchte den ersten Punkt für Inzing zu holen. Ähnlich wie bei Ruben zollte Raphi der mangelnden Ligaerfahrung Tribut und wurde mit 2:5 in die Schranken gewiesen.
Am Ende ein etwas Unglückliches 0:6 für uns. Wenn auch der Sieg von PXP in Ordnung geht, die Höhe ist zu hoch, ein knappes Ergebnis hätten wir uns verdient gehabt.

Am Sonntag hatten wir den neuen Tabellenführer aus Kramsach auf eigener Heimstätte zu Gast.

Da wir etwas Verletzungspech in unserer Mannschaft hatten (Reini-Schulter, Stefan-Knie, Goran-Urlaub, Elias – ?) mussten/durften wir uns eine Verstärkung unserer 1er Garnitur leihen. Danke nochmal dafür, war mega mit Lukas!

9er Doppel Bernhard/Ruben vs. Tessadri Gernot/Pardeller Gerhard. Auch hier mussten wir unser Jugenddoppel zerreißen, da Raphi mit der Schule nach Wien fuhr. Da auch sie das erstemal zusammen agieren durften, war der ein oder andere Absprachefehler dabei. Nachdem 0:4 holten die beiden Game um Game auf, leider war die Aufholjagd nicht belohnt und mit 3:6 ging der Punkt nach Kramsach.

10er Doppel Lukas/Michl vs. Mair Wolfi/Hotarek Eugen. Das neuformierte Duo spielte von Beginn an gut zusammen und konnte in Front gehn. Der ein oder andere Potfehler auf Inzingerseite, brachte die Gäste besser ins Spiel. Da auch diese nicht ohne Fehler blieben, kam es zum Hill-Hill. Ausgerechnet unser Jungendtrainer vermasselte eine mehr als einfache 10 und verschenkt das sicherer 1:1.

14/1 Michl vs. Wolfi: Michl wollte den saublöden Fehler vom 10er wieder gutmachen. Schnell konnte sich unser Ersatzkäpt´n einen Vorsprung erarbeiten und sicherte mit 70:28 den ersten Punkt für Inzing.

8er Lukas vs. Gernot: Auch hier war Lukas zu Beginn der klar bessere Spieler und konnte sich auf 4:2 etwas absetzen. Der letzte Pot, die letzte Stellung wollten dann aber nicht mehr klappen. Gleich 2 An/Aus Partien des Gegners zum 4:4 und zum 4:5 begruben Inzings Hoffnung auf eine glückliche Aufholjagd.

9er Bernhard vs. Gerhard: Anfangs lief Bernhard immer wieder einem Rückstand hinterher, konnte aber immer wieder ausgleichen und sich zum erneuten Hill-Hill fighten. Im Entscheidendem Rack, nahm sich Bernhard gleich nach dem Break eine sich bietende Gelegenheit, um quasi einen Shot for Nothing zu spielen. Sein Mut wurde mit einer „Bandeecke 9“ belohnt und Punkt 2 war gesichert.

10er Ruben vs. Eugen: Routine vs. Potgeilheit. (man möge mir diesen Ausdruck nachsehen). Ruben spielte eine solide Partie, hatte tolle Bälle, belohnte sich aber leider nicht selbst. Den Wechsel zwischen Offensiv- bzw. Defensivspiel werden und müssen wir in den nächsten Trainings etwas genauer erläutern. Mit 2:4 mussten wir Kramsach auch am Sonntag drei Punkte überlassen.

Fazit: Es war cool die Jungspunde mal Abseits des Trainings zu sehn und in Aktion mit zu bekommen. Ich weis jetzt auch wo ich im Training die Hebel ansetzen müsste. Erfahrung und Routine kann man nicht trainieren, da hilft nur spielen, spielen und nochmal spielen. Für die nächsten Trainings habe ich schon wieder einiges im Kopf, was wir versuchen und probieren können.

Die genauen Spielergebnisse und aktuellen Tabellenstände findest du hier: Inzing1, Inzing2.


Article printed from SBC-Inzing: http://www.sbc-inzing.at

URL to article: http://www.sbc-inzing.at/2021/10/43129/ligabericht-34-landesliga/

Copyright © 2010 SBC-Inzing. All rights reserved.