Unser Partnerverein BSV BreakBSV Break Feldkirch
Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Tolle Leistungen beim Lichtenstein Open

Florian Heel und Otmar Baumann fuhren letzten Samstag nach Schaan um am Lichtenstein OPEN teilzunehmen. Das Turnier war bestens organisiert und die Bedingungen waren optimal. Ein Raster wurde in Schaan und ein Raster in Triesen gespielt, die Finalrunden fanden in Schaan statt. Insgesamt nahmen Spieler aus 7 Nationen teil.

Florian startete mit einem Freilos, anschließend musste er sich dem deutschen Bundesligaspieler und ehemaligen Snooker Spitzenspieler Thomas May mit 2:5 geschlagen geben.

In der Hoffnungsrunde fertigte unser Florian den deutschen Spieler Frank Vorauer mit 5:0 ab und musste sich dann leider dem Bundesliga Spieler aus Lichtenstein Steve Heeb mit 3:5 geschlagen geben. Florian konnte leider nicht sein bestes Billard zeigen und belegte den 13. Platz.

Max startete mit einem 5:0 gegen ein Nachwuchstalent aus Lichtenstein, anschließend musste er sich gegen die Nr. 1 der Vorarlberger Jugend David Arda mit 3:5 geschlagen geben. In der Hoffnungsrunde konnte Max dann doch zulegen und schickte den Stuttgarter Spieler Michael Haag mit 5:0 nach Hause.

Anschließend konnte er auch noch die Nr.1 der GERMAN TOUR Damen Rangliste Yvonne Ullmann-Hybler mit 5:3 schlagen, gewann auch gegen den deutschen Bundesligaspieler Thomas May mit 5:2 und schaffte somit den Aufstieg.

In der K.O. Runde konnte Max im Viertelfinale mit 4:2 gegen den Grand Prix Sieger Patrick Pomberger in Führung gehen, dann ging Ihm leider die Kondition aus und er musste mit einer 5:7 Niederlage die Segel streichen. Somit verfehlte Max mit dem 5. Platz knapp die Geldränge.

Trotzdem hat sich Inzing in der Billardwelt wieder gut geschlagen.

Gratulation zu den erreichten Platzierungen!

Kommentare geschlossen.