Unser Partnerverein BSV BreakBSV Break Feldkirch
Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ligarunde 1 und 2

Inzing2 holt erste Punkte in der TL ein.

Kapitän: Krautschneider Elias
Stammspieler: Arnold Lukas, Bauer Simon, Schaber Benjamin

Am Samstag stellten wir unser Können gegen BC Kramsach unter Beweis und wir konnten die ersten Punkte in der Tiroler Liga holen.

14/1: Ringer Markus gegen Prantl Wolfgang

8er Ball: Krautschneider Elias gegen Santer Alex

14/1: Schaber Benjamin gegen Mahlknecht Albert

10er Ball: Baur Simon gegen Hotarek Eugen

Markus hatte einen etwas schwierigen Start. Der Gegner konnte sich dann rasch in Führung spielen. Nach einigen Aufnahmen konnte sich Ringi jedoch wieder heranspielen, aber für den Sieg reichte es leider nicht. Der Kramsacher gewann mit 80:53 Punkten.

Im 8er Ball konnte sich Eli trotz ein paar groben Fehlern den Sieg erspielen. Er lies oft leichte 8er liegen, die schweren lochte er dann meist über Bande. Der Inzinger Kapitän gewann mit 6:3 Punkten.

Das zweite 14/1 verlief dann ebenfalls auf der Seite der Inzinger. Benny spielte stark und brachte den nächsten Punkt ein. Er konnte mehrmals eine Serie spielen und somit spielte er sich rasch zu einem 80:36 Punkte Sieg.

Im 10er Ball kämpfte Simon um den dritten Punkt. Beide Spieler gaben alles und machten nur wenige bis keine Fehler. Als es dann zum Hill Hill kam, konnte Simon die Chance nutzen und mit einem starken Ausschuss gewinnen.

Pausenstand: 3:1

Die zweite Hälfte verlief dann noch nervenaufreibender als die Erste.

9er Ball: Simon gegen Eugen

8er Ball: Benny gegen Wolfgang

10er Ball: Elias gegen Albert

9er Ball: Markus gegen Alex

Im ersten 9er Ball stellte sich Simon erneut gegen Eugen. Bei dem Inzinger schlichen sich dann ein paar Fehler ein, die der Kramsacher sehr gut nutzen konnte. Er machte jedes mal die Partie fertig und gewann mit einem Punktestand von 7:2.

Im 8er Ball verlief es ähnlich. Benny konnte Wolfgang nicht so richtig in den Griff bekommen. Der Gegner spielte stark und nutzte jede Chance um zu gewinnen, er gewann mit 6:1 Punkten.

Im 10er Ball spielten die beiden Kapitäne gegeneinander. Eli spielte sein Spiel so gut wie in der ersten Hälfte. Trotz ein paar Fehler vom Inzinger konnte der Gegner nur wenig entgegen setzen. Eli gewann den wichtigen Punkt für Inzing mit einem Punktestand von 6:3.

Nun ging es um den Sieg. Ringis Nervenstärke und sehr gutes 9er Ball Können stellte sich unter Beweis in dem er 3mal eine Kombi lochte und ein 9erBall Break machte. Durch seine starke Spielweise gewann er mit 7:4 Punkten. Er brachte somit den Siegespunkt für Inzing ein.

Endstand 5:3.

Am Sonntag stellten wir uns im ersten Spiel der neuen Saison in der Tiroler Liga der Mannschaft aus Innsbruck – LPT1.

14/1: Schaber Benny gegen Huter Lucas

8er Ball: Krautschneider Elias gegen Eisner Peter

14/1: Arnold Lukas gegen Spieß Thomas

10er Ball: Baur Simon gegen Hellingrath Toni

In der ersten Hälfte mussten drei von vier Inzingern eine Niederlage einstecken. Benny kämpfte zwar, aber er konnte sich gegen Lucas nicht behaupten. Er verschoss zu viele Kugeln und musste sich mit 80:46 Punkten geschlagen geben.

Eli fing nicht schlecht an. Peter und der Inzinger Kapitän waren spielerisch gleich auf, allerdings konnte Eli die 8er nicht ins Loch rollen. Peter nutzte die geschenkten Chancen und somit gewann der Innsbrucker mit 6:1 Punkten.

Lukas konnte sich gegen Thomas auch nicht behaupten. Der ehemalige Bundeligaspieler überlies dem Inzinger kaum den Tisch, geschweige einen „Einsteiger“. Lukas konnte nicht viel anrichten und er musste sich mit 80:13 geschlagen geben.

Nur Simon konnte in der ersten Hälfte einen Punkt holen. Bis zum 5:0 spielte er sehr stark, dann allerdings schlichen sich Fehler ein und Toni konnte ein wenig näher rücken. Simon gewann sein Spiel dennoch mit 6:4 Punkten.

Pausenstand: 1:3

Die zweite Hälfte verlief so wie die Erste.

9er Ball: Elias gegen Thomas

8er Ball: Benny gegen Lucas

9er Ball: Simon gegen Toni

10er Ball: Lukas gegen Peter

Elias ging mit neuer Energie ins zweite Spiel. Er spielte gleich wie zuvor in der ersten Hälfte, die letzten Kugeln konnte er einfach nicht rein machen. Der routinierte Gegner spielte sich mit 7:2 Punkten zum Sieg.

Auch Benny konnte seine Chancen, die sehr gering ausfielen, nicht nutzen. Lucas´ Spielweise war sehr stark und Benny konnte nicht dagegenhalten. Lucas gewann mit 6:1 Punkten.

Auch Lukas konnte nicht sein gewohntes Spiel spielen. Er machte zu viele Fehler und auch trotz einer Chance auf die 10er konnte er nicht anschreiben. Er verlor mit 6:0 Punkten.

Erneut war es Simon der die Niederlage der Inzinger nicht zu hoch ausfallen lies. Er konnte sich trotz Rückstand erneut gegen Toni durchsetzen und somit mit einem starken 7:3 den Tag beenden.

Endstand: 2:6

Inzing3 im sicheren Mittelfeld

Gspan Michael
Stammspieler: Mikulovic Goran, Ringer Markus, Seidl Raphael

Zur ersten Ligarunde im Jahr 2020 hatten wir den Absteiger aus der Tirolerliga Altstadt in unserer Heimstätte zu Gast.

1.Abschnitt:

14/1 Gspan Michl vs. Düldül Ümit: Die beiden kennen sich von einigen Spielen welche sie gegeneinander schon gespielt haben. Leider hatte unser Käpt´n einen rabenschwarzen Tag und Ümit brauchte nicht viel zu tun, ausser den offenen Tisch immer abzuräumen. Mit 35:70 klar an den Gegner.

8er Schranz Emil vs. Rossi Stefan: Unser Wöldmasta ist als Leihspieler wieder bei uns und verstärkt unsere Truppe. Eine ausgeglichene Partie, wo Emil die Fehler besser nutzen konnte und sich den nötigen Vorsprung erarbeiten konnte. Ein 5:3 Sieg für die Gastgeber!

14/1 Greiter Michl vs. Bachlechner Andreas: Das Spiel verlief ähnlich dem unseres Käpt´ns, Michl konnte keinen wirklichen Spielfluss finden und die vermeintlich sicheren Bälle wurden schwer. Bachlechner nahm die Geschenke gerne an und sicherte sich mit 36:70 den nächsten Punkt für Altstadt.

10er Falkner Bernhard vs. Winder Benjamin: Unser Neuzugang hatte gegen Benni nicht viele Chancen. Bernhard spielt seine erste Saison und das gleich in der 2A Liga, mit einem 0:5 hatte er nicht grad den perfekten Einstieg gefunden.

2.Abschnitt:

8er Michl Gs. vs. Düldül Ümit: Der Spielverlauf kam unseren Michl bekannt vor. Wie im 14/1 konnte er die Chancen die er vorfand nicht nutzen und musste mit 1:5 die zweite Niederlage verdauen.

9er Michl Gr. vs. Bachlechner Andi: Bis zum 3:3 konnte unser Prof. zwar nicht glänzen, bot Bachlechner aber doch Parolie. Die ein oder andere Ungenauigkeit kippte das Spiel und mit 3:6 ging auch dieser Punkt an den Gast.

10er Emil vs. Pöltner Eric: Emil war am Samstag unser bester Spieler und konnte mit einem 5:3 Sieg zumindest unsere Ehre retten.

9er Bernhard vs. Winder Benni: Für Bernhard gab es zwar auch die zweite Niederlage, aber zumindest konnte er 2 Games für sich verbuchen.

Eine etwas bittere 2:6 Niederlage gegen die Altstadt.

In Runde 2 waren wir am Sonntag in Kramsach zu Gast.

1.Abschnitt

14/1 Ringer Maggo vs. Habinger Michael: Zu Beginn hatte Habinger den besseren Einstieg als unser Ringi. Maggo konnte den Rückstand aber rasch aufholen und gleichziehen. Wer Maggo kennt, weis wie seine 14/1 sind. Er fightet um jeden Ball und scheut sich auch nicht vor längeren Safeschlachten, so geht´s schon mal über den Zettl raus. Maggo´s Motto: Gewinnen muss ich, schön muss es nicht sein, das Ergebniss zählt. Ein 70:44 Sieg brachte den ersten Punkt für uns.

8er Falkner Bernhard vs. Hornof Robert: Eine wirklich tolle Leistung von Bernhard, der es verabsäumte sich den ersten Sieg selbst zu schenken. Diese Partie war zwar kein „Leckerbissen für Feinschmecker“ aber umso mehr umkämpft. Bernhard stellte sich tolle Bälle und hätte eigentlich 3:1 in Führung liegen müssen, aber die etwas fehlende Praxis und Routine ließen den Gegner immer wieder ins Spiel kommen. Eine etwas bittere 4:5 Niederlage für Bernhard.

14/1 Gspan Michl vs. Oberdanner Tom: Ähnlich wie bei Maggo, erspielte sich der Gegner einen kleine Vorsprung. Und wie im ersten 14/1 konnte unser Michl diesen egalisieren und in Front gehen. Es war nicht das beste Spiel vom Käpt´n, aber um Klassen besser wie am Vortag. Ein klarer 70:45 Sieg für die Mannschaft.

10er Schranz Emil vs. Medwed Arno: Emil war eine Klasse für sich. Überlies seinem Gegner nicht viele Chancen und konnte mit 5:1 den nächsten Punkt für uns holen.

2.Abschnitt:

8er Michl vs. Oberdanner Tom: Auch hier konnte Michl deutlich besser spielen als am Vortag. Meist reichte ein Fehler des Gegners und Michl holte sich das Game. Der ein oder andere vermeidbare Fehler war zwar noch dabei, aber am Ende ein ungefährdeter 5:3 Sieg und das Unentschieden war gesichert.

9er Emil vs. Lederer Hartmann: Eine richtige Kampfpartie unseres Emil, lag er doch schnell mit 0:4 im Hintertreffen. Motiviert durch den Rückstand rollte Emil zur Höchstleistung auf, gab kein Game mehr ab und sicherte mit 6:4 unseren Sieg.

10er Bernhard vs. Hornof Robert: Das klare 1:5 spiegelt nicht das Geschehen am Tisch wieder. Wären Bernhard nicht etliche konzentrationsfehler unterlaufen wäre diese Partie sicher wieder bis zum Hill-Hill gekommen, so leider eine weitere Niederlage.

9er Maggo vs. Habinger Michael: Maggo lag zwar mit 0:2 hinten, lies sich dadurch aber nicht beirren und spielte sich wieder heran. Eine verschossene leichte 9er des Gegners brachten die endgültige Wende und Maggo erspielte sich einen ungefährdeten 6:2 Sieg.

Fazit: Einmal möcht ich mich bei Greiter Michl und Ringer Maggo für´s Aushelfen bedanken, neue Saison altes Leid. Die fehlende Praxis von Bernhard wird sicher vom Emil kompensiert werden (Emil trainiert mit Bernhard) und mit Sicherheit wird der ein oder andere Punkt auch auf Bernhard´s Konto wandern. Nach der bitteren Niederlage am Samstag hat die Mannschaft Herz gezeigt und am Sonntag ihre bessere Seite gezeigt. Im Moment liegt man im sicheren Mittelfeld.

Die genauen Spielergebnisse und aktuellen Tabellenstände findest du hier: Inzing2, Inzing3.

Kommentare geschlossen.