Unser Partnerverein BSV BreakBSV Break Feldkirch
Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ligarunde 9 und 10

Inzing1 verliert Tabellenführung!!

Mannschaftsführer: Anfang Fabian
Stammspieler: Baumann Otmar, Heel Florian, Hobjan Andreas, Ranimirov Sasa

Am Samstag spielten wir das vorentscheidende Spiel gegen Fieberbrunn 1.

Wir starteten mit viel Ambitionen, leider konnten wir die Erwartungen nicht erfüllen.

So verlor Andi gegen Bachler, Max gegen Würtl denkbar knapp und Fabian erhielt eine

Lehrstunde von Schober Clemens.

Nur Florian konnte seine Partie Hill:Hill gewinnen.

Nach dem 1:3 war die Messe gleich gelesen, Fabian konnte noch gegen Waltl gewinnen,

Florian und Andi verloren und somit war die letzte Partie nur mehr für den Score bedeutsam.

Wir wurden mit einem 2:6 von der Tabellenspitze verdrängt.

Am Sonntag ging es dann gegen Fieberbrunn 2 darum, nicht zu sehr ins Hintertreffen zu geraten.

Aber hier dachten wir, es geht auch mit halber Kraft.

So verlor Andi beim 14:1, der beim offenen Dreieck nicht schaffte die letzten 3 Kugeln zu versenken, Fabian geben Bachler Johannes im 14/1 zu gewinnen und Florian verlor beim Hill:Hill, Max gewann trotz miserabler Leistung sein 8er Ball

Da waren wir wieder mit 1:3 hinten und die Meisterschaft in weite Ferne gerückt.

Im 2. Abschnitt viel uns wieder ein, daß wir zum Billardspielen nach Fieberbrunn gefahren sind und alle 4 konnten Ihre Partie gewinnen und somit retteten wir ein 5:3 für uns.

Leider haben wir auch zu den Punkten viele Scorepunkte liegen gelassen und somit haben wir den Meister nicht mehr in der eigenen Hand.

Fazit: von selbst geht es nicht und wir haben das Spielglück überstrapaziert

Inzing2 zwei Mal erfolgreich

Mannschaftsführer: Gspan Michael
Stammspieler: Mikulovic Goran, Ringer Markus, Seidl Raphael

Zur 9. Runde hatten wir Fieberbrunn 3 zu Gast! Wir wollten die Niederlage aus der Hinrunde wieder gut machen und gleichzeitig den Anschluß an die obere Tabellenhälfte halten bzw. sogar verkleinern.

1. Abschnitt:

14/1 Greiter Michl vs. Winkler Michael: Michl spielte uns das 14/1 gegen den besten Fieberbrunner. Zu Beginn waren beide Akteure auf “Augenhöhe” (Winkler fehlen ca.50cm bis Michl´s Augen), ehe ein Potfehler auf unserer Seite das Spiel kippten. Michl´s Fehler nutzte Winkler zu einer starken 39er Serie, die Michl nicht mehr wettmachen konnte. Am Ende ein verdienter 11:70 Sieg für Fieberbrunn.

8er Gspan Michl vs. Hinterholzer Florian: Die beiden “alten” Hasen kannten sich aus einigen geschlagenen Partien. Michl hatte den besseren Tag als Florian und konnte mit 5:2 gewinnen und auf 1:1 stellen.

14/1 Maggo vs. Zwischenbrugger Markus: Maggo spielte sensationelle Bälle und ging rasch in Führung. Zwisch konnte nie zulegen und die wenigen Fehler die Maggo machte, nicht zählbar nutzen. Maggo hingegen war an diesem Tag einfach On Fire!! Nach knapp 20 Aufnahmen holte Ringi mit 70:32 den 2. Inzinger Punkt!!

10er Raphie vs. Flatscher Wolfgang: Des einen Freud, des anderen Leid! So gut Raphie auch versuchte zu spielen, irgendwie war der Wurm im 10er Ball drinn. Zu viele vergebene Chancen und am Ende eine etwas unglückliche 3:5 Niederlage.

Halbzeit 2:2

2. Abschnitt

8er Maggo vs. Zwischenbrugger: Abermals trafen die Beiden an diesem Tag aufeinander. Maggo nahm den Elan aus dem 14/1 mit in die Partie, leider war Zwisch im 8er konstanter als im 14/1 zuvor. Es ging wirklich immer wieder eng aus, und so kam es zum Hill-Hill, mit dem besseren Ende für unseren Maggo! Ein knapper 5:4 Sieg brachte uns 3:2 in Front.

9er Raphie vs. Flatscher: Raphie war abermals sehr bemüht uns den 4. Punkt zu holen, vielleicht zu bemüht. Viele Fehler auf beiden Seiten und ein überraschend klarer 1:4 Rückstand. Raphie nahm nochmal sein Herz in die Hand und fightet um jeden Ball und konnte sich auf Hill-Hill retten. Leider konnte Raphie den Sack nicht zu machen und so ging dieser Punkt an die Gäste.

10er Greiter Michl vs. Hinterholzer Florian: Diese Partie war auch von einigen “Überraschungsbällen” geprägt und Michl war schnell mit 3:1 im Rückstand. Ein wahrer “Energieanfall” lies Michl aber wieder ins Spiel finden und er kämpfte sich in die Entscheidungspartie! In der Entscheidung spielte Michl als gings um sein Leben. Einige geniale Bälle und perfekte Stellungen brachten Michl auf 9-10. Eine etwas zu weit gegangene Weisse lies die 10 schwer werden. Doch Michl war Nervenstark und machte den Aussschuß perfekt! Unser 4. Punkt und fix das “Stechen” erreicht.

9er Gspan Michl vs. Winkler Michael: Unser Käpten spielte nicht wie gewohnt und die wenigen Fehler von Winkler konnte er nicht verwerten. Eine etwas doofe 2:6 Niederlage und der 4. Punkt für den Gegner.

Das Stechen konnten wir dann glücklicherweise mit 3:2 gewinnen und 2 wichtige Punkte für die Tabelle holen.

Am Sonntag waren wir dann beim Tabellenletzten Pool Power Team zu Gast.

14/1 Sasa vs. Bernarello Sebi: Zu Beginn nicht grad ein Augenschmaus und Sasa musste immer wieder einem Rückstand hinter her laufen. Mitte des Spiels konnte Sasa dann doch zulegen und übernahm die Führung, die er nicht mehr abgab. Ein 70:49 Sieg brachte uns den ersten Punkt.

8er Michl vs. Kreuzbichler Didi: Im 8er läufts Michl doch etwas besser und er überlies Kreuzbichler nicht viel Möglichkeiten. Ein klarer 5:2 Sieg und wir waren 2:0 in Front.

14/1 Maggo vs. Bucher Daniel: Den 14/1 Schwung vom Vortag konnte Maggo leider nicht mitnehmen und Bucher spielte ein recht starkes 14/1. Mit 32:70 ging diese Partie an die Gastgeber.

10er Raphie vs. Biechl Martin: Raphie war schon in Osterstimmung und machte dem Gegner Geschenk über Geschenk. Anstatt einem klaren 5:1/2 Sieg für Inzing, holte Biechl mit einem 2:5 den überraschenden 2. Punkt für die Hausherren.

Halbzeit 2:2

2. Abschnitt

8er Maggo vs. Biechl Martin: Maggo spielte hier wieder all seine Routine aus und zerlegte Biechl förmlich. Ein fulminanter 5:0 Sieg für Inzing und ein weiterer wichtiger Punkt für uns.

9er Michl vs. Kreuzbichler: Michl fand besser ins 9er wie sein Gegner. Jeder vergebene Ball des Gegners konnte verwertet werden und so ging Michl rasch in Führung. Die ein oder andere “Nachlässigkeit”, aber am Ende ein ungefährdeter 6:2 Sieg und Punkt Nr. 4.

10er Sasa vs. Bucher Daniel: Sasa braucht nie sein ganzes Potential abrufen, zu groß war die Verunsicherheit des Gegners. Sasa spielte gewohnt konstantes Billard und wenigen Fehler brachten ihn einen 5:3 Erfolg und Punkt Nr. 5 für uns.

9er Raphie vs. Bernarello Sebi: Hier waren beide Spieler schon irgendwie auf Ostern und Weihnachten eingestellt. Gegenseitig wurden Geschenke on Mass vergeben. Diesmal hatte Raphie das glücklichere Ende für sich und konnte 6:5 den 6. und letzten Punkt für uns holen.

Riesen Dank an Greiter Michl und Ranimirov Sasa das sie uns in den 2 Begegnungen ausgeholfen und gepunktet haben!!

Gegen Fieberbrunn waren die 2 Punkte extrem wichtig, um nicht in den Tabellenkeller zu rutschen. Gegen Pool Power Team ist´s immer schwer zu spielen. Sie sind zwar am Tabellenende einbetoniert und werden absteigen, für den “Lucky Punch” sind sie aber alle mal gut genug. Zur Zeit rangieren wir auf Platz 4 (nur wegen dem besseren Score), im Mai haben wir dann mit Imst und Kramsach zwei wirklich schwere Spiele zu bestehen.

Inzing3 weiter auf Meisterkurs

Kapitän: Krautschneider Elias
Stammspieler: Arnold Lukas, Bauer Simon, Schaber Benjamin

Am Samstag fuhren wir nach Imst, um die Tabellenführung zu verteidigen, allerdings leider erfolglos.

14/1: Das erste Spiel bestritt Schaber Benny gegen Duregger Werner. Anfangs waren die beiden ungefähr gleich stark, doch von Aufnahme zu Aufnahme wurde Benny schlechter und der Imster konnte den Punkt mit 70:26 für sich entscheiden.

8er Ball: Arnold Lukas gegen Schatz Mario. Mario spielte sich gut in Führung, doch dann schlichen sich ein paar Fehler ein die Lukas nutzen konnte. Vom Inzinger kam allerding zu wenig und somit konnte Sogeler mit 5:4 den zweiten Punkt holen

14/1: Krautschneider Elias gegen Riha Michael. Anfangs konnte Eli sich rasch in Führung spielen. Michael spielte dann etwas defensiver und Eli konnte damit nicht so gut umgehen. Michael spielte sich dann mit 70:45 zum Sieg.

10er Ball: Baur Simon gegen Böss Alexander. Simon war fest entschlossen wenigsten einen Punkt zu holen und das zeigte er auch. Er spielte sich trotz ein paar kleine Fehler mit einem Punktestand von 5:1 zum Sieg.

Pausenstand 1:3

Die zweite Hälfte verlief dann im Prinzip so ähnlich wie die Erste.

9er Ball: Simon gegen Alex. Auch hier war es eindeutig. Simon spielte ein sehr starkes Billard. Er brauchte für den 6:0 Sieg weniger als 20 min.

8er Ball: Benny gegen Werner. Nach einer Safe Schlacht im ersten Spiel, das leider an Werner ging, konnte Benny nicht mehr in sein Spiel kommen. Er verpatzte wichtige Kugeln und somit gewann Werner mit 5:0.

10er Ball: Lukas gegen Michael. Auch hier war der stärkere Spieler der Imster. Lukas konnte nicht präzise Lochen und überlies dem Gegner den Tisch zu oft. Michael konnte mit 5:1 gewinnen.

9er Ball: Elias gegen Mario. Nach einem langen Hin und Her, wobei beide Spieler Gut aber auch teilweise schlecht spielten, konnte Eli sich im Hill Hill durchsetzen.

Endstand: 3:5

Am zweiten Spieltag hatten wir dann PXP IBK 2 zu Gast.

14/1: Simon gegen Christian. Nach nur 6 Aufnahmen konnte Simon den Gegner zum staunen bringen. Er spielte ein Höchstserie von 28 und konnte auch so stark lochen. Christian konnte 12 Kugeln lochen und dann war Schluss.

8er Ball: Elias gegen Seychi. Eli begann stark, doch es schlichen sich ein paar Schlampigkeitsfehler ein und somit kam es zum Hill Hill. Der Inzinger Kapitän sammelte sich nochmal und spielte sich zum Sieg.

14/1: Lukas gegen Emil. Hier war es ziemlich ausgeglichen. Beide waren Gut im Lochen machten aber Hin und Wieder Stellungsfehler. Lukas konnte dann eine Serie spielen und war in Führung. Er gewann mit 70:57.

10er Ball. Benny gegen Marion. Der Inzinger Spieler kam von seinem Tief nicht mehr raus, er spielte an diesem Wochenende nicht sonderlich gut und das wirkte sich auf seine Nerven aus. Marion spielte ihre Kugeln präzise runter und gewann mit 5:1.

Pausenstand: 3:1

Die zweite Hälfte verlief auf der Haben Seite der Inzinger.

9er Ball: Simon gegen Emil. Simon, der in Top-Form war, konnte Spiel für Spiel für sich entscheiden. Emil kam fast gar nicht mehr an den Tisch. Er konnte nur noch zuschauen wie der Inzinger sauber den Tisch abräumte.

8er Ball: Benny gegen Christian. Auch hier war Benny nicht in Form und dazu kamen auch noch die schwachen Nerven. Er spielte zwar besser als in der ersten Hälfte, allerdings weit unter seinem Können. Christian konnte mit 5:3 gewinnen.

10er Ball: Lukas gegen Seychi. Lukas spielte ein sauberes 10er Ball wo Seychi nicht viel entgegensetzen konnte. Der Inzinger spielte sich mit ein paar sehr starken Stößen zum 5:2 Sieg.

9er Ball: Elias gegen Marion. Nach den ersten Punkten stand es verdient 4:0 für Eli. Marion konnte dann zwar an Eli heranrücken, doch er war gut in Form und konnte mit 6:3 gewinnen.

Endstand: 6:2

Glücklicherweise haben die Imster den Titel am zweiten Tag nicht verteidigen können und somit sind wir wieder auf Platz 1 und werden ihn mit allen mitteln Halten!!

Die genauen Spielergebnisse und aktuellen Tabellenstände findest du hier: Inzing1, Inzing2, Inzing3.

Kommentare geschlossen.