- SBC-Inzing - http://www.sbc-inzing.at -

Ligarunde 3/4

Posted By Greiter Michael On 24. Oktober 2017 @ 18:36 In Berichte | Comments Disabled

Ligarunde 3 und 4

Inzing1 ohne Erfolg

Kapitän: Greiter Michael
Stammspieler: Anfang Fabian, Ranimirov Sasa, Ringer Markus

Im Samstagsspiel traten wir auswärts gegen Fieberbrunn 1 an.

Im ersten 14/1 traf Anfang Fabian auf Bachler Georg. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand Fabian in sein Spiel und konnte Georg knapp mit 80:77 besiegen.

Seinen ersten Einsatz in der Tiroler Liga hatte Greiter Michael, der im 9-Ball auf Sulzbacher Reinhard traf. Bis zum Stand von 4:4 konnte Michael gut mithalten, dann schlichen sich aber Fehler ein, die zu einer 4:7-Niederlage führten.

Auch Ranimirov Sasa fand im zweiten 14/1 gegen Schober Clemens, der stark aufspielte nicht in sein gewohntes Spiel und verlor mit 39:80.

Ringer Markus ging schwer verschnupft in sein 9-Ball gegen Würtl Günter und unterlag mit 5:7.

Trotz 1:3-Rückstand gingen wir voller Motivation in die zweite Hälfte.

Sasa traf auf Bachler Georg im 8-Ball. Nichts für schwache Nerven, denn Sasa vergab mehrere 8er, konnte aber umgekehrt drei Mal die 8 mit teils extrem schweren Jump-Shots versenken. Am Ende konnte sich Sasa mit 6:4 durchsetzen.

Nachdem auch Fabian sein 10-Ball gegen Sulzbacher Reinhard mit 6:1 gewann, lag es an Markus und Michael, die nötigen Punkte zu sichern.

Leider unterlagen beide deutlich (Michael mit 0:6 gegen Würtl Günter und Markus mit 1:6 gegen Schober Clemens) und so musste die Hoffnung auf weitere Punkte begraben werden.

Am Sonntag spielten wir daheim gegen die 1er-Mannschaft aus Lechaschau.

Greiter Michael unterlag gegen Pichler Marc im 14/1 mit 23:80.

Ranimirov Sasa gegen Lechleitner David im 9-Ball ging lange hin und her, ehe Sasa knapp mit 5:7 unterlag.

Anfang Fabian spielte souverän sein 14/1 gegen Pernul Christoph und gewann deutlich mit 38:80.

Ringer Markus hatte oft Pech bei den letzten Bällen und unterlag gegen Strele Meiko im 9-Ball mit 4:7.

Somit wieder ein 1:3-Rückstand zur Halbzeit.

Auch die zweite Halbzeit lief nicht erfreulich ab.

Nur Sasa, der wiederum auf Lechleitner David traf, konnte einen Sieg im 8-Ball mit 6:3 erringen.

Fabian scheiterte ganz knapp im 9-Ball an Pichler Marc und unterlag mit 6:7.

Ringer Markus verlor im 8-Ball gegen Strele Meiko mit 3:6.

Im letzten Spiel des Tages unterlag dann Greiter Michael gegen Pernul Christoph im 10-Ball mit 2:6.

Mit zwei Niederlagen sind wir somit in der Tabelle auf Platz 4 zurückgerutscht.

Inzing2 ersatzgeschwächt

Kapitän: Gspan Michael
Stammspieler: Heel Florian, Mikulovic Goran, Seidl Raphael

Zur 3. Ligarunde waren wir in Kramsach zu Gast. Durch Terminkollisionen haben wir dieses Spiel vorverlegt. Dank nochmals an das Kramsacher Team!!

1.Abschnitt:

14/1 Gspan Michael vs. Hotarek Eugen: Eine spannende Partie bis zum Schluß. Unser Käpt´n hätt den „Sack“ schon früher zumachen müssen, nur leider verpasste er die eine oder andere Chance und Eugen kämpfte sich Ball um Ball heran. Am Ende brachte Michl eine hauchdünnes 70:67 über die Zielline.

9er Heel Flo vs. Tessadri Gernot: Die Beiden Akteure haben schon einige Matches gegeneinander bestritten und das merkte man auch. Ein hin und her, keiner konnte sich Absetzen und beim Hill-Hill hatte Flo das bessere Ende für sich. 6:5 für unseren Kaderspieler.

14/1 Trolf David vs. Leitner Hannes: Dank an Dave, das er sich quasi als „Kanonenfutter“ Hannes stellte. Nicht anders zu erwarten konnte er dem Kramsacher Routinie nichts entgegensetzen und verlor leider klar mit 14:70.

9er Seidl Raphael vs. Mair Wolfgang: So gut´s Raphie im Trainin läuft, im Turnier ist der Wurm drinn. Der bessere Spieler an der Platte, wollen ihm die letzten Lagen einfach nicht klappen. Eine 6:2 Niederlage war die Folge.

2. Abschnitt:

8er Trolf David vs. Leitner Hannes: Dave wehrte sich nach besten Kräften, konnte eine 2:5 Niederlage aber leider nicht abwenden.

10er Heel Flo vs. Pardeller Gerhard: Einige blöde Lochfehler brachten Flo an den Rand der Verzweiflung und dem Gegner einen ungefährdeten 5:1 Sieg.

8er Seidl Raphael vs. Mair Wolfgang: Raphie wollte die Niederlage vom 9er wieder wettmachen und versuchte alles, leider ohne Erfolg. Mit 3 An- Aus Partien holte sich Wolfi den 5. Punkt für Kramsach.

10er Gspan Michael vs. Hotarek Eugen: Zuviele leichte Fehler von Michl und das fehlerlose Spiel von Eugen brachten Michl einen „White Wash“ (0:5).

Fazit: Auch wenn Kramsach2 zu den Titelfavoriten in unserer Liga gehören, wär der eine oder andere Punkt vielleicht noch drin gewesen. Die Niederlage geht zwar in Ordnung, zu stark war das Kramsacher 5er Gespann. Nur die Höhe fällt für mich zu hoch aus. Erste Runde Hui… Zweite Runde Pfui.

Zur Sonntagpartie waren wir in Fieberbrunn zu Gast. Leider waren wir sehr Ersatzgeschwächt (Seidl Raphie auf Urlaub, Mikulovic Goran weilte in Wien und Trolf David meldete sich am Samstag krank). Zum Glück hat uns Hobjan Andi, nach „schweren Verhandlungen“ zugesagt und ausgeholfen!

1.Abschnitt:

14/1 Gspan Michl vs. Düldül Ümit: Ein schwache Partie vom MF und leider mussten wir den ersten Punkt gleich mit 70:33 an Fieberbrunn abgeben.

9er Freilos vs. Wurzenrainer Tom: Wurde mit 0:3 für den Gegner gewertet

14/1 Hobjan Andi vs. Bachler Johannes: Unser Andi wollt es glaub ich besonders spannend machen. Eine eher Druchwachsenes Spiel unseres Jokers und Johnny hätt was den Deckel drauf gemacht. Beim Stand 68:52 gegen Andi kam er nochmals an den Tisch und machte mit einer tollen 18er Serie den Sieg doch noch perfekt für uns.

9er Ball Heel Florian vs. Bachler Paul: Hier traf Fieberbrunner Routine auf Inzinger Jungspund. Flo konnte die Fehler von Paul super nutzen und „fertige“ ihn im Eiltempo mit 6:2 ab.

2.Abschnitt:

8er Ball Gspan Michl vs. Bachler Johannes: Zu Beginn eine starke Partie von beiden, ehe sich der Fehlerteufel bei Michl immer mehr einschlich. Am Ende eine bittere 2:5 Niederlage war die Folge.

10er Ball Hobjan Andi vs. Wurzenrainer Tom: Hier spielte Andi um einiges besser als die 14/1 Begegnung. Mit einem 5:3 holte er den 3. Punkt für Inzing.

8er Ball Heel Florian vs. Düldül Ümit: Flo war bemüht und kämpfte um jeden Ball oder Spielgewinn. Leider musste er sich mit 5:2 geschlagen geben. Der Kampf wurde leider nicht behlohnt!

10er Ball Freilos vs. Bachler Paul: wird mit 0:3 für den Gegner gewertet.

Endstand: 3:5 für die Fieberbrunner.

Fazit: Dank an Hobjan Andi das er uns ausgeholfen hat. Auch möcht ich Flo zu seiner kämpferischen Leistung gratulieren! Leider spielt Michl unter seinen Möglichkeiten und so war die beste Leistung der 2 unbelohnt. Wollen wir hoffen das die nächsten Runden mit voller Mannschaft antreten können und auch wieder Punkte auf unser Habenkonto buchen können.

Inzing3 holt wichtige Punkte

Kapitän: Krautschneider Elias
Stammspieler: Arnold Lukas, Bauer Simon, Schaber Benjamin

In der dritten Ligarunde traten wir gegen Saustall Fieberbrunn 5 an. Da uns ein Stammspieler (Arnold Lukas) fehlte, half uns Aschauer Rainer aus. Wir mussten den Sieg leider an unsere Gegner abgeben.

14/1: Das erste Spiel bestritt Baur Simon gegen Bachler Teresa. Simon lochte seine Kugeln sauber, allerdings verstellte er sich fast immer den Sprengball. Er konnte jedoch deutlich mit einem Punktestand von 60:31 gewinnen.

9er Ball: Krautschneider Elias gegen Brunner Georg. Eli spielte sein Spiel recht gut. Allerdings nur bis zur 8er. Er verstellte sich fast jedesmal und überlies dem Gegner die so wichtigen Kugeln. Eli musste sich mit einem 6:2 geschlagen geben.

14/1: Das zweite Spiel bestritt Schaber Benjamin gegen Bachler Franz. Auch hier war das Ergebnis deutlich. Benny war gut in Form und gewann mit einem Punktestand von 60:26.

9er Ball: Aschauer Rainer gegen Astl Simon. Rainer konnte dem so starken Jugendspieler nichts entgegen setzen und verlor mit 6:1 Punkten.

Pausenstand 2:2

Die zweite Hälfte verlief dann etwas unglücklicher für uns.

10er Ball: Eli gegen Simon. Der gegnerische Spieler war in Topform. Eli kam nicht oft zum Einsatz und wenn doch dann konnte er ihm nichts entgegen setzen. Eli verlor deutlich mit 5:0 Punkten.

8er Ball: Rainer gegen Geoerg. Rainer merkte man deutlich an dass ihm die Trainings fehlten. Er verlor mit einem 5:1.

10er Ball: Simon gegen Franz. Simon brachte den nächsten Punkt für Uns ein. Er spielte sein Spiel gut hatte am Anfang jedoch ein paar Schwierigkeiten. Dies steckte er sofort weg und er lochte wieder so stark wie gewohnt. Er gewann mit einem 5:2.

8er Ball: Benny gegen Teresa. Die Spielerin aus Fieberbrunn, die voll im Training stand, konnt Benny gehörig die Laune am Spiel verderben. Er kämpfte sich jedoch stark zu einem Hill Hill. Zum Schluss verpatzte er eine wichtige Kugel und Teresa konnte den Sack zumachen.

Endstand 5:3

Am Sonntag dann hieß es die Niederlage vom Samstag wieder gut zu machen. Wir traten auswärts gegen Lechaschau 2 an.

Wir waren wieder mit unserer Stamm-Mannschaft am Start. Den Inzinger Spielern merkte man an, dass sie heiss auf den Sieg waren.

14/1: Arnold Lukas gegen Pernul Rene. Lukas merkte man nicht an, dass er die Woche nicht trainiert hat. Er spielte sein Spiel wie gewohnt und gewann mit 60:41 Punkten.

9er Ball: Baur Simon gegen Ebentheuer Daniel. Simon überspielte Daniel und lochte Kugel für Kugel. Er brachte den zweiten Punkt für Uns ein.

14/1: Schaber Benjamin gegen Strele Gerhard. Benny tat sich am Anfang schwer. Somit konnte sich Gerhard rasch in Führung spielen. Mit einem Rückstand von 10 Punkten sammelte Benny sich wieder und er spielte sich stark zum Ende. Er gewann mit 60:51 Punkten.

9er Ball: Krautschneider Elias gegen Schedle Ferdinand. Eli der absolut nicht in Form war, spielte sich zu einem 2:2. Der Gegner nutze dann jedoch jede Chance die ihm von Eli geschenkt wurde. Eli verlor sein Spiel mit einem Punktestand von 6:2.

Pausenstand 3:1

Die zweite Hälfte verlief im Prinzip gleich wie die erste, allerdings konnte Eli auch sein Spiel gewinnen.

10er Ball: Eli gegen Daniel. Das Spiel war ein reines Kugel verschießen. Sie überließen sich beide so oft den Tisch aber es konnte keiner in sein Spiel finden. Eli gewann dann doch zum Schluss mit 5:3 Punkten.

8er Ball: Lukas gegen Gerhard. Lukas der sehr gut in Form war spielte uns den wichtigen Siegpunkt ein. Er gewann deutlich mit 5:1 Punkten.

10er Ball: Simon gegen Rene. Der Gegner kannte Simon aus früheren Spielen, dies nutzte ihm jedoch nichts. Er konnte seine Erfahrung nicht anbringen. Simon spielte souverän den nächsten Punkt für Uns ein. Punktestand 5:1.

8er Ball: Benny gegen Ferdinand. Benny, dessen Spielbild fast immer sehr schwierig war, konnte es sehr gut meistern. Er spielte sich sehr stark zum Hill Hill. Er konnte dann sein Spiel gewinnen.

Endstand 7:1

Inzing4

Kapitän: Hofmann Alfred
Stammspieler: Jordan Reinhard, Sailer Martin, Vötter Manfred
Ersatzspieler: Pederzolli Andreas, Thönig Adrian, Weittenhiller Andreas

Inzing 4 punktet erstmalig und gibt „Rote Laterne“ ab

In Runde 3 beim Auswärtsspiel gegen BC Lechaschau 3 waren die beiden Stammspieler Sailer Martin und Hofmann Alfred wieder mit an Bord, trotzdem setzte es eine 8:0-Schlappe.

Leider unterlag Alfred in seinem ersten Liga-14/1-Spiel mit einem Score von 50:41, zudem verloren Martin (9-Ball) und Alfred (10-Ball) jeweils nach Hill-Hill.

Mit etwas Glück wäre also eine neuerliche zu Null Niederlage vermieden worden.

Runde 4 fand erneut in Lechaschau, diesmal jedoch gegen Billard Club Vils 1 statt.Jordan Reinhard war aufgrund eines privaten Termins verhindert – er wurde durch Pederzolli Andreas vertreten. Vielen Dank an ihn an dieser Stelle, dass er uns trotz vorabendlichem Watterturnier am Sonntag nicht im Stich ließ.

Ander wurde im ersten 14/1-Spiel buchstäblich kalt erwischt und verlor diese Partie gegen den stärksten Vilser Spieler.

Da Sailer Martin und Vötter Manni jeweils ihre 9-Ball-Partien gewannen und Hofmann Alfred sein erst zweites Liga-14/1-Spiel bereits mit 50:36 für sich entscheiden konnte, ging es mit einer 3:1-Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit konnte sich Ander gegen denselben Gegner (wie im 14/1) rehabilitieren und gewann sein 8-Ball eigentlich souverän (4:2), wodurch wir mit 4:1 in Führung lagen.

Nachdem Martin im 10-Ball nach 1:3-Rückstand die Partie mit einer fulminanten Aufholjagd noch mit 4:3 für sich entscheiden konnte, war uns der Sieg nicht mehr zu nehmen. Zwischenstand 5:1.

In den dadurch praktisch bedeutungslosen Partien verlor Manni sein 8-Ball mit 4:3, Alfred gewann jedoch sein 10-Ball mit 4:1. Endstand somit 6:2 für SBC Inzing 4.

Durch den erstmaligen Punktgewinn wurde die „Rote Laterne“ an Billard Club Vils 1 abgeben.

Von meiner Seite nochmals DANKE an die Mannschaft, die sich auch nach 3 mehr oder weniger schmerzhaften Niederlangen nie aufgegeben und weiter an sich geglaubt hat!

 

Die genauen Spielergebnisse und aktuellen Tabellenstände findest du hier: Inzing1, Inzing2, Inzing3, Inzing4.


Article printed from SBC-Inzing: http://www.sbc-inzing.at

URL to article: http://www.sbc-inzing.at/2017/10/41311/ligarunde-34/

Copyright © 2010 SBC-Inzing. All rights reserved.