Unser Partnerverein BSV BreakBSV Break Feldkirch
Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Tiroler Meisterschaft der Senioren 9-Ball

Am Sonntag fanden in Lechaschau die Tiroler Meisterschaften der Senioren im 9-Ball statt.

Insgesamt 6 SpielerInnen traten für den SBC an: Fink Anita, Pederzolli Andreas, Liussi Mario, Sailer Martin, Neuner Gerhard und Greiter Michael. Neben dem BC-Kramsach stellte somit unser Verein das zweitgrösste Teilnehmerfeld!

Nachdem bis auf Michel alle anderen Lechaschau schon am Vorabend unsicher machten, konnte man doch ein wenig Blässe in dem einen oder anderen Gesicht erkennen.

Fink Anita erwischte im ersten Spiel gleich Hellingrath Toni und wurde in die Hoffnungsrunde geschickt. Dort gleich ein Inzinger Duell gegen Pederzolli Andreas, das Zolli für sich entscheiden konnten. Platz 17 das Ergebnis für Anita.

Sailer Martin erging es auch nicht besser. Mit zwei Niederlagen gegen Raunegger Klaus und Hornof Robert beendete Martin das Turnier ebenfalls auf Platz 17.

Pederzolli Andreas wurde nach einem Sieg im Auftaktspiel gegen Klotz Lukas durch eine Niederlage im zweiten Spiel gegen Weinberger Hartwig in die Hoffnungsrunde geschickt. Nach einem Sieg über Fink Anita war im nächsten Spiel mit einer Niederlage gegen Lederer Hartmann das Turnier beendet. Ein 9. Platz somit das Ergebnis für Zolli.

Liussi Mario traf im ersten Spiel auf Neuner Gerhard und musste trotz tollem Einsatz in die Hoffnungsrunde. Mit einer Niederlage gegen Raunegger Klaus beendete auch Lou das Turnier auf Platz 9.

Greiter Michael verlor sein erstes Spiel ganz knapp gegen Strele Gerhard. Michel schaffte es mit einem weiteren Sieg gegen Hornof Robert bis ins Aufstiegspiel in das Viertelfinale, verlor dort aber gegen Hellingrath Toni und beendete das Turnier auf dem 9. Platz.

Neuner Gerhard traf nach seinem Sieg gegen Lou auf den späteren Turniersieger Constantini Elmar und setzte sein Spiel in der Hoffnungsrunde fort. Im Aufstiegsspiel in das Viertelfinale konnte sich Gerhard gegen Gloiser Walter durchsetzen und traf im Viertelfinale auf den späteren Turnierzweiten Mahlknecht Albert. Hier verlor Gerhard, aber mit einem 5. Platz eine tolle Leistung nach der langen Billardpause!.

Herzliche Gratulation an alle SpielerInnen zu ihrem Einsatz und zu den erbrachten Leistungen.

Kommentare geschlossen.