Unser Partnerverein BSV BreakBSV Break Feldkirch
Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ligarunde 7 und 8

Inzing 1 mit viel Licht und ein wenig Schatten!

Kapitän: Baumann Otmar
Stammspieler: Anfang Fabian, Mair Andreas, Ranimirov Sasa
Ersatzspieler: Marx Robert, Hobjan Andreas

Am Wochenende spielten wir mit Mair Ander, Sasa Ranimirov, Anfang Fabian und Kapitän Baumann Max gegen Imst, welche als 2. in der Tabelle anreisten.

Imst bietet nicht weniger als X-Staatsmeistertitel im Eínzel und in der Mannschaft von Gneist Raimund, Sommeregger Rene und Duregger Werner auf.

Weiters ist mit Duregger Werner auch der einzige Tiroler Europameister im Einzelbewerb in den Reihen der Imster.

Somit ist die Leistung unseres Teams noch viel höher einzuschätzen.

Wir starteten am Samstag mit den Begegnungen:

14/1 Ander vs. Duregger Werner 1:0

Ander spielte konstant und gewann knapp aber nicht unverdient.

9er Ball Sasa vs. Brum Didi

Neben den Cracks aus Tirol, welche schon alles gewonnen haben, hat Imst auch noch in dieser Saison einen Spieler aus der letztjährigen Meistermannschaft aus Hörbranz (welche auch in der Bundesliga 1 vorne dabei ist) verpflichtet. Sasa ließ sich nicht beeindrucken und holte unseren 2. Siegpunkt 2:0

14/1 Fabian vs. Sommeregger Rene 2:1

Fabian startete nervös und Rene, der noch vor 2 Jahren Staatsmeister in dieser Disziplin wurde, ließ Fabian nicht den Funken einer Chance.

9er Ball Max vs. Gneist Raimund 3:1

Es dauerte 26 Jahre bist Max sein erstes Spiel gegen Gneist spielen durfte, er startete mit einem 6:0, Raimund konnte noch etwas aufholen, aber wir gingen mit einem 3:1 Vorsprung in die 2. Hälfte

8er Ball Sasa vs. Raimund Gneist 2:3

Sasa machte einige Fehler, welche Raimund ausnützte und souverän gewann .

10er Ball Fabian vs. Brum Didi 3:3

Fabian fand nie zu seinem Spiel und konnte in keinster Weise Didi unter Druck setzen, ein Beleg waren 3 verschossene 10er, damit ist kein Krieg zu gewinnen.

8er Ball Ander vs. Duregger Werner 4:3

Die Imster versuchten mit Ihrem letzten Joker, in dem Sie Werner bei einem Sieg ein Essen gezahlt hätten, den Sieg zu erreichen, aber Ander zog sein Spiel durch und lag bis zur Ziellinie vorne.

10er Ball Max vs. Sommeregger Rene

Max war der große Druck anzumerken, Rene machte einige Fehler, welche schlußendlich ausschlaggebend waren und den ersten Sieg in dieser Saison klar machte.

Endergebnis 5:3

Am Sonntag bestritten wir das Rückspiel gegen Imst.

Max und Ander konnten nicht an die Leistung vom Samstag anschliessen, nur Max und Sasa gewannen jeweils Ihr Spiel im ersten Abschnitt gegen Duregger und Brum jeweils 9er Ball.

Imst spielte mit etwas Wut im Bauch wesentlich konstanter und wir verloren mit 2:6

Die Mannschaftsleistung war ok, teilweise sehr gut, Sasa, Ander und Max spielen noch teilweise zu unkonstant und Fabian muß schnellstens eine bis zwei Schippen drauflegen, sonst wird es nichts mit dem Klassenerhalt

Durch die direkten Begegnungen von Schaan und Feldkirch, sind wir jetzt schon 5 Punkte hinter einem Nichtabstiegsplatz, allerdings spielen wir noch gegen alle Mannsschaften in der unteren Hälfte.

Inzing2 mit Pflichtsieg und wichtigen Punkten

Kapitän: Gspan Michael
Stammspieler: Greiter Michael, Heel Florian, Mikulovic Goran, Ringer Markus, Seidl Raphael

Am Samstag hatten wir mit Kramsach die aktuelle Nr. 3 in unserer Liga zu Gast.

Zu den Spielen.

14/1 Michl vs. Leitner Hannes: Hannes erwischte den besseren Start und lag rasch in Front und konnte nach 10 Aufnahmen klar mit 70:31 gewinnen.

9er Ball Prof. Michl vs. Pardeller Gerhard: Michl konnte nach seiner Genesung rasch an sein gutes Spiel anknüpfen und gewann deutlich mit 6:2.

14/1 Ringi vs. Mair Wolfgang: Ein Spiel das das lange hin und her ging. Keiner der Beiden konnte sich deutlich Absetzten und so hatte Maggo nach 38 bzw. 39 Aufnahmen knapp mit 62:70 das Nachsehen.

9er Ball Flo vs. Tessadri Gernot: Flo kam nicht richtig in Fahrt und Tessadri konnte seine Fehler eiskalt ausnutzen und gewann klar mit 6:0.

2. Abschnitt:

8er Ball Michl vs. Leitner Hannes: Auch hier war der Fehlerteufel wieder mehr auf Inzinger Seite und Hannes behielt mit 2:5 die Oberhand.

10er Ball Flo vs. Tessadri Gernot: Hier konnte Flo mehr Gegenwehr erzeugen machte aber auch hier die entscheidenden Fehler und musste sich 3:5 geschlagen geben.

8er Ball Prof. Michl vs. Pardeller Gerhard: Leider konnte Michl den Schwung aus dem 9er Ball nicht aufs 8er Ball umsetzen und unterlag 3:5.

10er Ball Ringi vs. Mair Wolfgang: Maggo konnte die Partie lange offen halten ehe sich der Fehlerteufel abermals einschlich und wir auch dieses Game mit 3:5 verloren.

Entstand eine klare 1:7 Niederlage. Nach den tollen Partien gegen die beiden Titelaspiranten mussten wir hier leider „Milch“ geben.

Sonntag vs. Lechaschau.

Nach der Niederlage gegen Kramsach mussten wir gegen Lechaschau unbedingt Punkten!

14/1 Michl vs. Schedle Ferdl: Wie am Vortag viele viele Fehler, aber diesmal mit dem glücklicheren Ende für Inzing. 70:40 Sieg für uns.

9er Ball Prof. Michl vs. Strehle Gerhard: Die beiden Senioren schenkten sich nichts und es war ein hin und her. Michl konnte dann die Fehler von Gerhard besser nutzen und 6:3 gewinnen.

14/1 Ringi vs. Pernul Rene: Im Moment bekommt Maggo nicht den „Fuß in die Tür“ und musste sich auch diesmal knapp mit 56:70 geschlagen geben.

9er Ball Flo vs. Gutmann Frank: Zu nervös war Flo und er machte ungewohnte Fehler das zu einer 1:6 Niederlage führte.

2. Abschnitt:

8er Ball Michl vs. Schedle Ferdl: Ferdl startete stark und lag 0:2 in Front, ehe Michl besser ins Spiel fand. Am Ende ein etwas glücklicher 5:3 Sieg.

10er Ball Ringi vs. Gutmann Frank: Eine Nervenschlacht mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. Ein knapper 5:4 Sieg aber für Maggo.

8er Ball Prof. Michl vs. Strehle Gerhard: Erneut standen sich die beiden Oldies an diesem Tag gegenüber! Michl wollte den Sack zu machen und Gerhard verkürzen. Am Ende konnte Gerhard 5:3 verkürzen und Revanche für die 9er Niederlage nehmen.

10er Ball Flo vs. Pernul Rene: Immer noch nervös, aber Lochsicherer als im 9er konnte Flo immer wieder einen Rückstand aufholen und zu einem knappen 5:4 Sieg umwandeln.

Endstand 5:3 für Inzing.

Fazit vom Wochenende: Einer 1:7 Niederlage folgte ein knapper 5:3 Sieg und wollen wir hoffen, das sich unser Lazarett lichtet und wir in den nächsten Runden wieder besser ins Spiel kommen. Nach den 5 verlorenen Hill-Hill Partien war Fortuna diesmal auf unserer Seite und wir konnten 2 gewinnen.

Inzing3 verliert im Stechen

Kapitän: Krautschneider Elias
Stammspieler: Arnold Lukas, Aschauer Rainer, Freudenthaler Markus, Hofmann Alfred, Jordan Reinhard, Schaber Benjamin

Am Ligawochenende hat SBC Inzing 3 nur ganz knapp einen Punkt errungen!
Am Samstag haben wir das Heimspiel gegen BC Saustall Fieberbrunn3 verloren.
14/1: Das erste Spiel bestritt Freudenthaler Markus gegen Pirchl Markus. Da Freudi normalerweise ein 9er Ball Spezialist ist und ihm das nötige “Know How “ fehlte, spielte er zu offensiv und ließ dem Gegner oft einen offenen Tisch über. Pirchl Markus nutze seine Chancen und gewann deutlich mit 60 zu 23 Punkten.
9er Ball: Hofmann Alfred gegen Zwischenbrugger Markus. Hoffi konnte sein erstes Ligaspiel für sich entscheiden. Er spielte sich sehr stark zum Sieg (6:3) und Gewann den ersten Punkt für uns
14/1: Das zweite Spiel spielte Krautschneider Elias gegen Hinterholzer Florian. Elias und sein Gegner konnten am Anfang des Spiels beide nicht so richtig in ihr Spiel finden. Doch Elias kam langsam hinein in sein Spiel und brachte uns den zweiten Punkt ein. Spielstand 60:40.
9er Ball: Aschauer Rainer kämpfte um den nächsten Punkt gegen den gegnerischen Captain Baumann Andreas. Rainer spielte sich schnell zu einer 4:1 Führung, doch sein Gegner holte dann Stark auf. Im Hill Hill kämpften beide um den wichtigen Punkt, leider setzte sich Andreas durch und entschied es für sich.
Pausenstand 2:2
In der zweiten Hälfte zeigten unsere Gegner dann ihr ganzes Können und gewannen 3 von 4 Spielen.
8er Ball: Freudi gegen Hinterholzer Florian.Der Gegner spielte sich schnell zum Sieg und gewann mit ein klaren 5:0Vorsprung.
10er Ball: Elias, der nach der Pause in Topform war setzte dem Gegner gleich etwas entgegen und gewann sehr stark gegen Zwischenbrugger Markus mit 5:0.
8er Ball: Hoffi der den stärksten Spieler der gegnerischen Mannschaft hatte, konnte sich leider nicht durchsetzen. Er überlies dem Gegner jedoch nicht leicht den Sieg. Er kämpfte sich stark zu einem Endstand von 3:5.
10er Ball: Rainer bekam erneut den gegnerischen Captain zum Spielen. Wie auch in der ersten Hälfte konnte er sich auch leider hier nicht durchsetzen, obwohl er sehr gut spielte an diesem Tag und verlor sein Spiel mit 2:5.
Endstand 5:3
Am Sonntag dann spielten wir das erste Spiel der Rückrunde und holten auswärts zumindest einen Punkt gegen BC Saustall Fieberbrunn 5.
Hier bestritten die Spiele Rainer Aschauer, Lukas Arnold, Elias Krautschneider, Freudenthaler Markus.
14/1: Arnold Lukas zeigte sein Können im ersten 14/1 und spielte sich sehr stark gegen Astl Simon zum Sieg mit einem Punktestand von 60:28.
9er Ball: Den zweiten Punkt brachte uns Freudi ein, der das 9er Ball gegen Bachler Teresa im Hill Hill gewonnen hat. Teresa legte die 9 zur Bande und die Weisse in der Tischmitte dahinter. Freudi lochte den Matchball eiskalt über die Band in die Mitteltasche.
14/1: Eli hatte einen sehr starken Start und begann gleich mit einer 10er Serie. So stark der Start war, so stark ließ er dann nach. Er lochte in zu Vielen Aufnahmen keine Kugel mehr und somit konnte sich Bachler Franz in Führung spielen. Eli tat sich dann sehr schwer seine Nerven zu behalten und somit gewann der Gegner mit 60:40.
9er Ball: Rainer, der sein Spiel auch wieder sehr stark bestritt, kam erneut zu einem Hill Hilll. Er konnte sich leider nicht durchsetzen und somit holte sich Putz Clemens den Punkt.
Pausenstand erneut 2:2
In der zweiten Hälfte war es erneut ausgeglichen.
8er Ball: Freudi gegen Putz Clemens. Der Gegner spielte sich zu einer 4:1 Führung. Freudi kämpfte jedoch und setzte Clemens etwas entgegen. Er spielte sich zum Spielstand 3:4. Nach einem nervenaufreibenden letzten Spiel gewann der Gegner mit 5:3.
10er Ball: Eli konnte sich in der Pause wieder sammeln und spielte sich zum 4:1. Astl Simon dachte sich so nicht und er glich zum Hill Hill aus. Wieder mit angespannten Nerven ging das Spiel zu Ende indem Eli dann die letzte 10 gelocht hat.
8er Ball: Reiner ging mit einem 2:0 in Führung. Bachler Teresa setzte ihm dann entgegen und holte schnell auf. Nach dem 3:3 gewann Teresa nur knapp ihre 2 Spiele und somit ging der Punkt an die Gegner.
10er Ball: So wie das zweite 8er Ball verlief, so lief auch das zweite 10er Ball. Nur konnte Lukas es für sich entscheiden. Er holte somit den Gleichstand und die Chance auf den Sieg.
Es kam nach dem Endstand von 4:4 zu einem Shoot Out. Hier waren unsere Gegner klar überlegen und sie spielten uns klar mit einem Spielstand von 5:0 in den Boden.
Endstand 4:5

 

Die genauen Spielergebnisse und aktuellen Tabellenstände findest du hier: Inzing1, Inzing2, Inzing3.

Kommentare geschlossen.