Unser Partnerverein BSV BreakBSV Break Feldkirch
Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ligarunde 7 und 8

Inzing1 gewinnt im Stechen

Kapitän: Hobjan Andreas
Stammspieler: Mair Andreas, Baumann Otmar, Ranimirov Sasa
Ersatzspieler: Marx Robert

Die Partie der beiden Tiroler Vertreter in der Regionalliga West SBC Inzing mit Andreas Mair, Robert Marx, Otmar “Max” Baumann und dem Mannschaftsführer Andreas Hobjan fand am Samstag, den 9.1.2016 bei LPT Innsbruck in ihrem Lokal, dem Shooters, statt.

Besondere Brisanz erhält diese Partie durch den engen Vorsprung in der Tabelle von SBC Inzing (derzeit mit 10 Punkten auf Platz vier und damit um zwei Punkte vor LPT, die derzeit acht Punkte haben). Sollte der SBC gewinnen, wäre ein Abstieg in dieser Saison fast sicher vom Tisch und man könnte sich nach oben orientieren.

Die erste Partie spielte Robert gegen Sebastian Wachsmuth. Robert konnte am Beginn konsequent spielen und die Partie am Ende klar mit 9:3 gewinnen. Andreas H. spielte gegen einen der beiden Ex-Inzinger in den Reihen der Innsbrucker, Jo Strasser. Diese Partie verlief am Beginn für Andreas und er konnte sich auf 64:37 absetzen. Nach einer 36-iger Serie übernahm Strasser die Führung und in der folgenden Aufnahme ging er mit 13 Bällen weiter in Führung. Zu diesem Zeitpunkt fand Andi zu seinem Spiel und konnte die Partie ausmachen. Damit war ein optimaler Start geglückt und der SBC Inzing führte mit 2:0.

Die nächsten Partien waren Ander Mair gegen Lucas Huter im 14/1 und Max gegen Thomas Spiß im 9-er Ball, den zweiten Ex-Inzinger. Leider fanden beide Inzinger nicht in ihre Matches und waren schnell 45:9 bzw. 5:0 hinten und am Ende wurden beide Spiele klar verloren. Zwischenstand daher 2:2.

Im zweiten Abschnitt verlor Andi klar mit 7:1 gegen Spiß im 10-er Ball. Im ersten 8-er Ball spielte Robert gegen Strasser. Er konnte die stark umkämpfte Partie am Ende durch seine Erfahrung und sein taktisches Spiel mit 7:5 gewinnen. In der zweiten 8-er Ball Partie spielte Ander erneut gegen Huter. Ander fand leider auch in diesem Match nicht zu seiner gewohnten Form und verlor mit 5:7. Im letzten Spiel des Tages spielte Max gegen Wachsmuth im 10-er Ball. Zwischenstand vor dieser Partie 3:4 gegen Inzing. In dieser Entscheidungspartie spielte Max zwar nicht auf hohem Niveau, aber am Ende konnte er die Partie mit 7:5 gewinnen.

Endstand war also ein 4:4 und damit musste im dritten Spiel in Folge ein Stechen im 9-er Ball über den Sieg entscheiden. Wie bereits bei den letzten beiden Stechen konnte auch in diesem Spiel der SBC seine Erfahrung aus spielen und klar gewinnen.

Damit waren zwei wichtige Punkte fixiert und der Zwischenstand in der Tabelle zeigt, dass die Einser-Mannschaft mit dem Dritten in der Tabelle punktegleich steht. Toller Einsatz und Kampfgeist!

In zwei Wochen folgt das Heimspiel gegen die die Mannschaft von LPT.

Inzing2 hält den 3. Tabellenplatz

Kapitän: Baumann Florian
Stammspieler: Baur Simon, Ringer Markus, Schatz Mario

Nach einer etwas längeren Spielpause ging es letzten Samstag wieder an die Tische. Am Samstag hatten wir es auswärts mit Kramsach 3 zu tun.

Die Spiele im Überblick:

1. Halbzeit

Lederer Hartmann vs. Schatz Mario 46:70, Medwed Arno vs. Baur Simon 4:6, Hornof Robert vs. Ringer Markus 70:55, Hörhager Albert vs. Baumann Florian 4:6

Halbzeitstand 3:1 für Inzing

2. Halbzeit

Hornof Robert vs. Schatz Mario 1:5, Hörhager Albert vs. Baur Simon 3:5, Lederer Hartmann vs. Ringer Markus 5:1, Medwed Arno vs. Baumann Florian 5:3

Endstand 5:3 für Inzing.

Am Sonntag spielte Inzing 2 zu Hause gegen BC -Saustall Fieberbrunn

Die Spiele im einzelnen:

1.Halbzeit

Schatz Mario vs. Bachler Jonny 68:70, Baur Simon vs. Winkler Marion 6:5, Ringer Markus vs.Bachler Georg 23:70, Baumann Florian vs. Wurzenrainer Tom 5:6

Leider lagen wir damit 1:3 zurück

2. Halbzeit

Schatz Mario vs. Wurzenrainer Tom 5:1, Baur Simon vs. Winker Marion 3:5, Ringer Markus vs. Bachler Jonny 5:, Baumann Florian vs. Bachler Georg 2:5

Endstand 3:5 für Fieberbrunn

Somit holten wir an diesem Wochenende 3 Punkte. Leider etwas weniger als erhofft.

Inzing 2 liegt nach 8 gespielten Runden auf Tabellenplatz 3.

Inzing3 holt wichtige drei Punkte

Kapitän: Gruber Mathias
Stammspieler: Gspan Michael, Seidl Raphael, Greiter Michael, Mikulovic Goran, Trolf David

Samstag: SBC Inzing 3 – Pool Power Team 1 Heimspiel

Auch diesmal gingen wir mit der Unterstützung von Ranimirov Sasa voller Zuversicht in die Partie. Während Ranimirov Sasa und Gspan Michael ihre 14/1-Spiele souverän gewannen, scheiterten sowohl Greiter Michael und Seidl Raphael ganz knapp mit 5:6 in den 9-Ball-Spielen.

So wurde aus der erhofften Halbzeitführung ein Stand von 2:2.

In der zweiten Halbzeit gewann ein groß aufspielender Ranimirov Sasa sein 8-Ball. Die anderen Spiele von Greiter Michael, Mikulovic Goran und Gspan Michael gingen leider verloren und so endete die Begegnung wie so viele in dieser Ligasaison mit einer 3:5-Niederlage.

Sonntag: SBC Inzing 3 – Kramsach 3 Heimspiel

Am Sonntag merkte man schon beim Einspielen, dass an Stelle von Frust eine gewisse Portion gesunder Zorn auf das Samstagergebnis getreten war.

Dementsprechend ging man zur Sache und so konnten alle 4 Spiele durch Ranimirov Sasa, Greiter Michael, Gspan Michael und Mikulovic Goran gewonnen werden und eine souveräne Halbzeitführung erreicht werden.

In der zweiten Halbzeit gewann Greiter Michael gleich das 10-Ball mit 5:1 und fixierte damit den ersten vollen Punkteerfolg von Inzing3. Eine Minute später war auch Sasa am Ziel und beendete sein 8-Ball mit 5:2.

Die letzten beiden Spiele von Seidl Raphael (ganz knapp 4:5) und Gruber Mathias (0:5) gingen dann noch an Kramsach.

Voller Freude über den gebrochenen Fluch wurde unser 6:2-Erfolg dann bei einer Runde Getränke noch gefeiert.

Inzing4 mit schweren Aufgaben

Kapitän: Weittenhiller Andreas
Stammspieler: Vötter Manfred, Jordan Reinhard, Freudenthaler Markus, Aschauer Rainer, Schaber Benjamin, Krautschneider Elias

In der 7. Runde der 4. Landesliga am 09. Jänner erwarteten wir daheim die Mannschaft des BC Saustall Fieberbrunn 5, eine erwartet schwere Aufgabe, die sich auch im zweiten Tabellenplatz des Gegners widerspiegelte.

Wieder einmal war Benni Schaber unser Matchwinner, der zumindest in dieser sonst sehr einseitigen Partie im 14:1 zwar denkbar knapp mit 50:49 unseren einzigen Punkt holte. Die übrigen Spiele gingen überwiegend deutlich verloren, selbst unser im 9-Ball sieggewohnter Freudi musste sich ohne Spielgewinn geschlagen geben, knapp scheiterte Elias Krautschneider mit 3:4 im 10-Ball.

Die 8. Ligarunde führte uns zum Auswärtsspiel nach Innsbruck zum Little Pool Team 4, wo wir uns dem Tabellenplatz nach, und von der Spielerzusammensetzung den einen oder anderen Punkt erwartet hätten.

Etwas überraschend nominierten die Innsbrucker für diese Runde mit Gerhard Saska und Emil Schranz zwei allseits bekannte und spielerfahrene “alte Haudegen” gegen die wir spielerisch keine Chance hatten, eine “4-Punkte-Bank” für den Gegner.

Elias Krautschneider im 9-Ball mit 5:3 und Andreas Weittenhiller im 10-Ball knapp mit 4:3 konnten 2 Spiel für Inzing holen, die anderen beiden Partien gingen ebenfalls deutlich verloren, sodass dieses 2:6 für uns das spielerisch Machbare und somit auch ein kleiner Erfolg war.

Wir haben die letzten beiden Runden verloren, nicht den Spaß am Spielen, und das Mannschaftsgefühl passt!

 

Die genauen Spielergebnisse und aktuellen Tabellenstände findest du hier: Inzing1, Inzing 2 & 3, Inzing4.

Kommentare geschlossen.